Software-Defined Networking in Bristol – eine „Smart City“ mit offenen Standards

Geschrieben von am 4. Januar 2016

Wer nicht gerade im Home-Office arbeitet wird das Ärgernis kennen – Berufsverkehr. In nahezu jeder größerer Stadt lässt sich morgens und abends das gleiche Bild beobachten: Autos, die im Stau stehen. Mit vernünftigen Ampelphasen wäre manche Verzögerung vermeidbar. Was dies mit Netzwerken zu tun hat? Viel. Die britische Stadt Bristol hat sich nämlich zum Ziel gesetzt, zur Smart City zu werden. Dort sollen sich untern anderem Ampelphasen zukünftig an der Verkehrsdichte orientieren. Und das Netzwerk, über das die hierfür benötigen Sensoren kommunizieren? Stammt von Brocade. (mehr …)

NFV: Netzwerkvirtualisierung mit dem vRouter

Geschrieben von am 30. November 2015

Leistung, Konnektivität, Verfügbarkeit – alle drei Stellschrauben sollen, nein müssen, im Netzwerk erhöht werden. Doch das alles darf natürlich möglichst wenig kosten. Weder Zeit, noch interne Ressourcen noch Kapital. Software als Ergänzung zu Hardware lautet deshalb die Lösung für ein New IP-fähiges Netzwerk. (mehr …)

Hyperkonvergent bedeutet softwaredefiniert

Geschrieben von am 6. November 2015

Hyperkonvergente Infrastrukturen – wie so oft in der IT ein sperriger Begriff für etwas, das Einfachheit bringt. Konvergente Systeme sind den meisten bekannt: Als Versuch, Komponenten innerhalb einer IT-Landschaft zusammenzufassen und dadurch leichter administrierbar zu machen. Hyperkonvergenz verspricht eine Optimierung dieser Idee, ist aber ein noch relativ junges Feld. (mehr …)

Die Zukunft ist “offen”: Rückschau auf den SDN & OpenFlow World Congress

Geschrieben von am 4. November 2015

Der SDN & OpenFlow World Congress hat sich in den letzten Jahren zu einer der größten Branchenveranstaltungen entwickelt. Diskutiert wurden in diesem Jahr in Düsseldorf vor allem zwei Fragen: Wie ausgereift sind offene Lösungen? Und wer leistet die Integration?

(mehr …)

Integriertes Python Scripting – dynamisches und sicheres Scripting für ein schlankeres Netzwerkmanagement

Geschrieben von am 21. Oktober 2015

Sicheres und dynamisches Scripting auf allen aktuellen VDX Plattformen – das bietet Brocade mit dem in seinen Rechenzentrumssystemen integrierten Python Scripting. Die Technologie ist eine ideale Ergänzung zum Brocade SDN Controller und dem Brocade Network Advisor. (mehr …)

Mit dem Brocade Flow Optimizer das gesamte Potenzial von SDN nutzen

Geschrieben von am 8. Oktober 2015

Erst kürzlich habe ich Ihnen den SDN-Controller 2.0 vorgestellt. Mit dieser kommerziellen, auf Lithium-OpenDaylight basierenden Version des OpenDaylight (ODL)-Controllers, macht Open Source-SDN im Netzwerk erst richtig Sinn. Und doch bleibt die Frage: Wie lässt sich ein SDN-Controller konkret programmieren? Dies ist meist der Punkt, an dem Kunden abwinken, da sie ganz einfach weder die Zeit noch das Know-how haben, komplexe Apps oder Programmabläufe für einen SDN-Controller zu entwickeln. (mehr …)

Innovation beim Automobil trifft auf Innovationen im Rechenzentrum

Geschrieben von am 29. September 2015

Brocade ist Sponsor der Schweizer Fachkonferenz Cloud Computing Infrastruktur & Security 2015. Neben Cloud-Themen wie OpenStack präsentiert Brocade sein Engagement in der Automobilbranche und bietet für Autoliebhaber ein ganz besonderes Highlight… (mehr …)

Brocade SDN-Controller 2.0 – warum Open Source-SDN im Netzwerk Sinn macht!

Geschrieben von am 25. September 2015

Die Grundidee hinter Software-Defined Networking (SDN): Eine zentrale Instanz – der SDN-Controller – kommuniziert mit den verschiedenen Netzwerkkomponenten und verwaltet die Datenströme im Netzwerk. Doch welche Aufgaben kann der SDN-Controller noch übernehmen? Und welche Voraussetzungen müssen dazu erfüllt werden? (mehr …)

Vernetzte Automobile: Brocade auf dem carIT-Kongress

Geschrieben von am 21. September 2015

Das Automobil als mobiles Endgerät, als erweitertes Wohnzimmer, Wetterstation – und natürlich als Transportmittel, das uns zukünftig eventuell sogar selbstfahrend von A nach B bringt. Die Automobilbranche befindet sich derzeit wie kaum eine andere Branche in einem faszinierenden Wandel. Auf dem CarIT-Kongress im Rahmen der IAA am 23. September befassen sich die Top-Entscheider aus Deutschland und USA mit der Zukunft der Mobilität – und Brocade ist als Spezialist für die technische Infrastruktur mit dabei. (mehr …)

SDN-Lösungen zur Erforschung des Universums: Brocade unterstützt das CERN Openlab

Geschrieben von am 18. August 2015

Brocade ist offizieller Netzwerkpartner im CERN openlab-Projekt und entwickelt dabei gemeinsam mit Wissenschaftlern und anderen Industrieunternehmen eine Software-Defined Networking-Strategie. Diese unterstützt die Arbeit des Large Hadron Collider (LHC), des weltweit größten und schnellsten Teilchenbeschleunigers, der Antworten zur Entstehung des Universums liefert. (mehr …)