Archiv für offene Standards

Software-Defined Networking in Bristol – eine „Smart City“ mit offenen Standards

Geschrieben von am 4. Januar 2016

Wer nicht gerade im Home-Office arbeitet wird das Ärgernis kennen – Berufsverkehr. In nahezu jeder größerer Stadt lässt sich morgens und abends das gleiche Bild beobachten: Autos, die im Stau stehen. Mit vernünftigen Ampelphasen wäre manche Verzögerung vermeidbar. Was dies mit Netzwerken zu tun hat? Viel. Die britische Stadt Bristol hat sich nämlich zum Ziel gesetzt, zur Smart City zu werden. Dort sollen sich untern anderem Ampelphasen zukünftig an der Verkehrsdichte orientieren. Und das Netzwerk, über das die hierfür benötigen Sensoren kommunizieren? Stammt von Brocade. (mehr …)

Terabit-Demonstrator: Hochgeschwindigkeit für Forschungsprojekte

Geschrieben von am 11. Dezember 2014

Daten, Daten, Daten – in Forschungsprojekten von Universitäten oder anderen wissenschaftlichen Einrichtungen ist die schnelle Übermittlung und die Hochverfügbarkeit von gigantisch großen Datenmengen zentral. Eine besondere Herausforderung ist es, wenn Petabytes von Forschungsdaten bei Verbundprojekten über mehrere Standorte hinweg schnell gesammelt, geteilt und durch die Mitarbeiter analysiert werden müssen. (mehr …)